Suche

Gallebären in Vietnam

Drei vietnamesische Gallebären in weniger als 28 Stunden gerettet

8.7.2019

Die spontane Rettung von drei namenlosen asiatischen Schwarzbären 

Nach monatelanger Arbeit unter der Leitung unserer lokalen Partner «Education for Nature Vietnam» wurden am 30. Mai drei illegal gehaltene Bären von einer Gallenbärenfarm in der Provinz Nghe An von den Behörden beschlagnahmt. Für unser Team in Vietnam kam diese Rettung unerwartet, und sie hatten nur wenige Stunden Zeit, sich vorzubereiten. Die Mission - durchgeführt unter enormen Zeitdruck - war für alle Beteiligten ein Extremerlebnis.

Glücklicherweise sind die drei Bären jetzt sicher in unseremBÄRENWALD Ninh Binh!

«Es war die extremste Situation, mit der unser Team bisher zu kämpfen hatte. Das ganze Team war fantastisch und zögerte nicht, obwohl es eine unglaublich stressige und schwierige Situation war.»

Emily Lloyd, Cheftierpflegerin VIER PFOTEN Vietnam

Wie bekamen sie ihre Namen?

Die beiden weiblichen Bären wurden von VIER PFOTEN Vietnam Lulu und Lili genannt. Für den männlichen Bären baten wir die VIER PFOTEN Facebook-Community um ihre Hilfe, um eine dieser beiden Namensoptionen zu wählen: 

  • Lac, was so viel bedeutet wie «Erdnuss»
  • Em, was in etwa «klein» bedeutet

 

Sein Verhalten ist wie folgt:

14. Juni: Er hat sich in den letzten Tagen wirklich viel niedergelassen, und seine spielerische Persönlichkeit zeigt sich. Er liebt Wasser und Duschen so sehr, dass es schwierig ist, seinen Käfig zu reinigen und seine Wasserschale zu füllen, weil er ständig mit dem Wasser spielen möchte. Er legt sein ganzes Gesicht gerne in die Wasserschale, um zu trinken. Er liebt Bananenblätter und die Jutesäcke, die wir ihm zum Schlafen geben. Anfangs hatte er immer etwas Angst vor ihnen, so dass er sie zuerst mit seinen Pfoten schlägt, bis er merkt, dass sie keine Gefahr darstellen. Dann rollt er mit ihnen auf dem Boden herum. Er stiehlt auch Säcke durch die Gitterstäbe von seiner Nachbarin Lulu.

Jetzt haben alle drei Bären einen Namen: Lili, Lulu and Lac

Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

Update: 07. August 2019

Die drei Bären Lulu, Lili und Lac, sind vor einigen Wochen in das Bärenhaus gezogen. Wir konnten sie sofort integrieren, da sie während der Quarantänezeit ein sehr positives Verhältnis zueinander gezeigt hatten. Alle drei Bären kamen absolut verängstigt im BÄRENWALD an, wobei vor allem Lulu wochenlang auf jede Bewegung und jedes Geräusch reagierte. In diesem Alter wären sie in der Wildnis in der Regel noch bei ihrer Mutter. 

Es hat uns Monate der sorgfältigen Vertrauensbildung zwischen Pflegern und Bären (und reichlich Honig) gekostet, aber jetzt haben haben eine signifikante positive Verhaltensveränderung dieser kleinen Bären gesehen. Sie sind glücklich und verspielt und neugierig, mit unglaublicher Begeisterung für alle ihre täglichen Beschäftigungen. Diese Woche wurden Lulu, Lili und Lac in das Freigehege entlassen und können zum ersten Mal in ihrem Leben die Natur entdecken.

Dieser Fall zeigt das anhaltende Problem der illegal gehaltenen Bären in Vietnam, und dass die Behörden ihre Bemühungen fortsetzen müssen, um sicherzustellen, dass sie gefunden und unverzüglich konfisziert werden - um schliesslich allen Bärenfarmen in Vietnam ein Ende zu setzen.

Mehr Informationen über unsere Arbeit in Vietnam: #saddestbears

Unterstützen sie das neue Leben von Lili, lulu und lac

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Jetzt spenden