Suche

Braunbärin Lady M.

REttung Lady M.

3.12.2019

Einer der letzten Tanzbären in Bulgarien wird gerettet

Lady M., wie wir sie nennen, ist eine der ältesten Bären in unserer Obhut. Sie hatte einen sehr schweren Start in ihr Leben und war dann eine Tanzbärin in Bulgarien, die auf dem Gelände einer Schule gehalten wurde. Weil ihre Besitzer sich nicht mehr um sie kümmern konnten, wurde die liebe Lady von einem Zoo zum nächsten transportiert. Ihre Tage verbrachte sie hinter Metallgittern.

Obwohl es mehrere Versuche gab diese Grausamkeit 1993 zu beenden, hatten die Behörden leider keinen Ort, wo sie die Bärin hätten hinbringen können. Das Gesetz gegen die Haltung von Tanzbären konnte deswegen nicht strikt vollzogen werden und den Roma Familien war es mit einer Lizenz weiterhin erlaubt die Bären zu halten, bis ein geeingetes Schutzzentrum für sie gefunden werden konnte. Das bedeutete, dass die Bären das Leid noch viel länger ertragen mussten. Erst 1998 wurde das Training und Tanzen von Bären in Bulgarien verboten.

Die Bulgarische Regierung trat an VIER PFOTEN und die Brigitte Bardot Foundation heran und ein geeignetes Tierschutzzentrum für misshandelte Bären konnte gebaut werden – ein «Paradies» names TANZBÄRENPARK Belitsa konnte weit oben in den schönen Bergen im Jahr 2000 eröffnet werden. Im Jahr 2007 änderte sich Lady M.'s Leben als sie von VIER PFOTEN gerettet wurde und in den TANZBÄRENPARK Belitsa gebracht wurde. Sie und die anderen Bären waren die letzten geretteten Tanzbären in Bulgarien. Das bezeichnete ein Ende dieser grausamen Tradition in Bulgarien.

All ihre Besitzer gaben ihr unterschiedliche Namen, aber alle begannen mit einem M: Masha, Misha, Marianna und so weiter. Deshalb ist ihr Name heute Lady M.

Heute lebt die süsse Lady M. zusammen mit dem Bären Dobry. Genauso wie Dobry ist Lady M. blind. Ein Ohr wurde ihr vor langer Zeit von jemandem abgetrennt. Heute lebt sie in Frieden und geniesst das Gras unter ihren Pfoten und die tolle Pflege, die sie so sehr verdient.

Update Februar 2020

Lady M. geht es gut. Ihr Fell hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wegen der Mangelernährung in ihren jungen Jahren, hat sie das meiste Fell um ihre Nase herum verloren. Aber heute sieht sie toll aus!

Wir beobachten wie sie langsam aus der Winterruhe erwacht und von Zeit zu Zeit für Mahlzeiten aktiver wird. Am Valentinstag haben ihre Pfleger sie mit ihrem Lieblingsessen überrascht.

Sie haben Früchte und Gemüse in der Form eines Herz vorbereitet und einen Fisch in einer Box versteckt, der ihr sehr geschmeckt hat.

Lady M. im Gras

Unterstützen Sie den TANZBÄRENPARK Belitsa

Jetzt Spenden