Bär Teddy

Bären in Nordmazedonien

VIER PFOTEN will die Situation von Bären in Gefangenschaft aufdecken und verbessern

16.2.2022

Einer der Schwerpunkte der VIER PFOTEN #SaddestBears Initiative ist es, Bären zu helfen, die unter schlechten Bedingungen in Mittel- und Osteuropa in Gefangenschaft gehalten werden. Seit Jahren arbeitet VIER PFOTEN daran, die private und unangemessene Haltung von Bären in Ländern wie Albanien, Bulgarien, Kroatien, Kosovo, Serbien und der Ukraine zu beenden. VIER PFOTEN plant, den Fokus seiner Tierschutzarbeit in dieser europäischen Region zu erweitern und auch Bären in Not in Nordmazedonien zu helfen. Basierend auf ersten Untersuchungen und Informationen von Unterstützern und lokalen Akteuren hat VIER PFOTEN Grund zu der Annahme, dass es mehrere unangemessene und illegale Bärenhaltungen in diesem Land gibt.

Erster Meilenstein

VIER PFOTEN wurde Ende 2019 auf die miserablen Lebensbedingungen von Bär Teddy aufmerksam gemacht. Der junge Bär wurde in einem winzigen Betonkäfig im Zoo Shtip in Nordmazedonien gehalten. Nachdem auch klar wurde, dass der Zoo keine Lizenz für die Haltung des Bären besass, beschloss VIER PFOTEN, Teddy zu retten. Mit Teddys Rettung aus illegaler Haltung und seinem Transport in den TANZBÄRENPARK Belitsa im November 2020 hat VIER PFOTEN die ersten Schritte unternommen, um die nicht artgemässe Haltung von Bären in Nordmazedonien zu beenden.

Unsere Pläne

VIER PFOTEN hat sich zum Ziel gesetzt, die Situation von Bären in grausamer Gefangenschaft in Nordmazedonien weiter zu recherchieren und aufzudecken sowie die Beschlagnahmung und Rettung von Tieren in Not zu unterstützen. Darüber hinaus ist VIER PFOTEN bestrebt, die lokalen Behörden bei der Verbesserung der Gesetzgebung und der Strafverfolgung zu unterstützen, um einen besseren Schutz von Bären und anderen Wildtieren in Gefangenschaft zu gewährleisten. Mit dem Engagement in Nordmazedonien verfolgt VIER PFOTEN einen ganzheitlichen Ansatz, um Bären in Gefangenschaft und anderen Wildtieren in Not in Südosteuropa zu helfen.

Überblick über die bisherigen Aktivitäten von VIER PFOTEN:

Bär im Zoo Skopje, Nordmazedonien

Februar 2022

VIER PFOTEN kündigt die Übernahme von zwei Braunbären aus dem Zoo Skopje in Nordmazedonien in das Arosa Bärenland in der Schweiz an. Das Braunbärengehege im Zoo Skopje in Nordmazedonien muss dringend renoviert werden, und der Zoo möchte bald mit der Verbesserung der Haltungsbedingungen beginnen. Mit der derzeitigen Anzahl der dort lebenden Bären ist dies jedoch nicht möglich. Deshalb wurde VIER PFOTEN von den Verantwortlichen des Zoos gebeten, zwei ihrer vier Bären – einen 18-jährigen männlichen Bären und seine gleichaltrige Schwester – dauerhaft zu übernehmen. Da diese Lösung das Leben aller vier Bären langfristig deutlich verbessern wird, erklärte sich VIER PFOTEN bereit, sich um die Geschwister zu kümmern. Ein zeitnaher Transfer ins Arosa Bärenland mit allen Beteiligten ist nun in Planung!

Recherchen in Nordmazedonien

Juli 2021

Ein VIER PFOTEN Team ist in Nordmazedonien unterwegs für Recherchen und Treffen mit Interessenvertretern vor Ort. Ziel ist es, mehr über die relevante Gesetzgebung und die Situation von in Gefangenschaft gehaltenen Bären und anderen Wildtieren im Land herauszufinden.

Untersuchung und Rettung von Bär Teddy

November 2020

Endlich: Teddy ist in Sicherheit! Am 5. November rettete VIER PFOTEN den vierjährigen Braunbären erfolgreich aus dem Zoo Shtip und brachte ihn in den TANZBÄRENPARK Belitsa in Bulgarien.

Juni 2020

Leider verzögert sich die Rettungsaktion aufgrund von COVID-19-Beschränkungen und Schwierigkeiten mit den Formalitäten und der grenzüberschreitenden Logistik, aber VIER PFOTEN kämpft weiter für ein besseres Leben für Teddy!

Bär Teddy

Februar 2020

VIER PFOTEN ist vor Ort, um die Situation von Braunbär Teddy im Zoo Shtip zu begutachten. Aufgrund der äusserst unzureichenden Haltungsbedingungen beschliesst VIER PFOTEN, den Bären zu retten und in Obhut zu nehmen.

Bär

Helfen Sie Den Traurigsten Bären

Jetzt spenden

Suche